Spielberichte vom 18.11.2019

Die zweiten Tischtennisherren des TTC Langen mussten im Heimspiel der Bezirksoberliga gegen Eintacht Frankfurt II eine 6:9 Niederlage einstecken und fielen weiter ins Tabellenmittelfeld zurück. Nach einem 1:2 in den Eingangsdoppeln, hier punkteten nur Stark/Knatz, konnte man in den Einzeln recht gut mithalten. Andreas Stark holte an der Spitze zwei Punkte und je einmal waren Josef-Matthias Keller, Simon Tiede und Dennis Knatz erfolgreich. Im hinteren Paarkreuz war die die Eintracht als Tabellenzweiter zu stark besetzt, so dass die Langener Akteure hier leer ausgingen.

Die TTC-Dritte bezwang an eigenen Platten die TG Offenbach mit 9:3 und rückte auf den drittten Platz in der Bezirksklasse vor. Nach einer 2:1 Führung in den Doppeln wurden die Gäste auch in den Einzel klar beherrscht. Erik Hafner war mit zwei Punkten bester Spieler. Je einmal blieben Harald Fels, Michael Helterhoff, Heiko Keller, Kai Schöneweis und Robert Gärtner obenauf.

Ein leistungsgerechtes 8:8 Unentschieden schaffte die TTC-Vierte im Derby bei der SG Egelsbach. Robert Löbig und Kai Schöneweis waren mit je zwei Einzelsiegen die herausragenden Kräfte. Je ein Spiel verbuchten Hans-Werner Reidl und Tim Kerber. Zudem wurden zwei Doppel gewonnen. Bei einer 8:7 Führung unterlag das Schlussdoppel Keller/Schöneweis knapp im fünften Satz, so dass man am Ende mit dem Remis zufrieden sein musste.

Die fünften TTC-Damen hatten im Heimspiel gegen die TGS Hausen II erhebliche Mühe, um die Gäste mit 6:4 niederzuhalten. Je zwei Einzelsiege von Birgit Michler, Ilona Edel und Heidrun Thielmann-Förster reichten aber am Ende zum knappen Heimsieg. In der Tabelle der Kreisliga bleibt das Team mit 10:0 Punkten ungeschlagen an der Spitze.

Tabellenführer der 1. Kreisklasse-Ost ist die fünfte Mannschaft nach dem 9:1 Kantersieg gegen den TTC Hainstadt. Nach einem 3:0 Vorsprung in den Doppeln ließ man auch in den Einzeln nichts anbrennen. Alexander Wobrock markierte zwei Punkte und je einen Zähler steuerten Florian Fischer, Karsten Koschinski, Eberhard Reidl und Denise Hämel bei.

Die Jungen 18 des TTC kassierten bei Spitzenreiter SG Wald-Michelbach mit 4:6 eine vermeidbare Niederlage. Bester Spieler war Tim Kerber, der drei Einzel gewann und ungeschlagen blieb. Jeevan Palakalodil markierte einen Zähler, während der diesmal glücklos spielende Eric Jayme ohne Erfolgserlebnis blieb.

Besser machten es die zweiten TTC-Jungen 18, die zu Hause DJK TTC Ober-Roden II mit 10:0 abfertigten. Jan-Philipp Spallek, David Leng und Marius Engel waren ihren Gegnern in allen Belangen überlegen.

Die Jungen 15 feierten einen 7:3 Auswärtssieg bei TSK SW Rimbach. Simon Fuß imponierte mit drei Einzelpunkten und je zweimal waren Finn Grüneberg und Patrick Galic erfolgreich. Mit 9:1 Punkten ist das Team Spitzenreiter der Bezirksliga.