Klaus Mattelat wird 70

Auch mit 70 noch voller Tischtennisenergie und mitten dabei

Klaus Mattelat feierte am 26.12.2002 im Kreise seiner Familie und seiner gro├čen Familie, dem TTC Langen, seinen 70. Geburtstag.

Der am 26.12.1932 in K├Ânigsberg geborene Jubilar kam gegen Ende des Krieges zun├Ąchst nach Hamburg.

Beruflich Gr├╝nde waren f├╝r seinen Wohnsitzwechsel nach Langen, zun├Ąchst von 1957 bis 1959 und auf Dauer ab 1962 ma├čgebend. Hier schloss er sich im August 1962 dem Tischtennis- Club Langen an.

Ein f├╝r den Verein richtungsweisender Gl├╝cksfall, denn neben seinem spielerischen Einsatz ├╝bernahm er dar├╝ber hinaus bald Verantwortung in der Vereinsf├╝hrung.

In die Zeit seiner T├Ątigkeit als 1. Vorsitzender von April 1964 bis Oktober 1986 fielen die ersten gro├čen Erfolge des Clubs.

Der Aufstieg aus der damaligen Landesliga in die 2. Oberliga S├╝dwest im Jahr 1966 und der sofortige weitere Aufstieg in die Oberliga S├╝dwest, der damals nach der Bundesliga zweith├Âchsten Spielklasse Deutschlands im April 1967.

Klaus Mattelat und der von ihm initiierte und betreute Schaukasten des TTC Langen.

Seine organisatorischen F├Ąhigkeiten stellte er durch Ausrichtung der Bezirksmeisterschaften des Bereichs Darmstadt im September 1970 und nicht zuletzt der Hessischen Tischtennismeisterschaften am 15. / 16. 1.1983 und der Hessischen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren am 24.2.2002 in Langen unter Beweis.Dar├╝ber hinaus sorgt er auch weiterhin f├╝r den reibungslosen Ablauf der Vereinsmeisterschaften und der Mini- Meisterschaften f├╝r Langens Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler. In diesem Jahr konnte Klaus Mattelat am 9.11. zu einem kleinen Jubil├Ąum, zu seiner 20. Mini- Meisterschaft, einladen.

Sehr erfolgreich f├╝r den TTC erwies sich seine Initiative zur Gr├╝ndung der Hobbyabteilung des Clubs im Jahr 1970. Diese Aktion f├╝hrte nicht nur zu einer betr├Ąchtlichen Steigerung der Zahl der Mitglieder, sie bildete auch die Grundlage f├╝r die Teilnahme von nunmehr acht Herrenmannschaften und eines Damenteams am Spielbetrieb.

Aber nicht nur die f├╝r den TTC unmittelbar geleistete Arbeit verdient besondere Anerkennung und Respekt, auch das Wirken beispielsweise in verschiedenen Rechtsaussch├╝ssen und als Vereinsvertreter auf der Ebene der gesamten Langener Sportvereine und im Sportf├Ârderverein Langen haben Klaus Mattelat zu einer ersten Adresse im regionalen Sportgeschehen gemacht.

Ohne ihn w├Ąre der Tischtennis-Club Langen als eigenst├Ąndiger Verein mit ├╝ber 200 Mitgliedern in der heutigen Form und Bedeutung nicht denkbar.

Deshalb ist er f├╝r die Langener Tischtennisanh├Ąnger der Mr. Tischtennis-Club Langen schlechthin.

Die Mitglieder des TTC Langen w├╝nschen ihrem Ehrenvorsitzenden ein gesundes neues Lebensjahrzehnt und weiterhin ungebrochenen Tatendrang zum Wohl seiner Familie und des Vereins.