Bericht des Sportwarts zur Jahreshauptversammlung 2020 am 03.07.2020

Saison 2019/20

Vorbemerkungen
Auf Grund der weltweiten Pandemie wird die Tischtennis Saison 2019/2020 sicherlich unter dem Namen ÔÇ×Corona-SaisonÔÇť in die Geschichte eingehen.

Der TTC Langen ist einer der wenigen Vereine deutschlandweit, der ein sportlich breites Leistungsspektrum abzudecken versucht. Dies l├Ąsst sich mit „Hochleistungstischtennis erm├Âglichen ohne die Breite zu vernachl├Ąssigen“ beschreiben.

Sportlicher R├╝ckblick auf die Saison 19/20
In der zur├╝ckliegenden Saison konnte der TTC Langen im Erwachsenenbereich 5 Aufstiege feiern, allein drei im Damenbereich, keine Mannschaft musste aus ihrer Klasse absteigen. Sportlich ein toller Erfolg!

Der TTC Langen kann auf seine erfolgreichste Saison im Damenbereich zur├╝ckblicken. Die ersten Damen schafften den Klassenerhalt in der Regionalliga, die zweite Mannschaft errang die Aufstiegsoption zur RL, die dritte Mannschaft wurde Meister der Hessenliga und darf in die Oberliga aufsteigen, die vierte Mannschaft schaffte den Klassenerhalt in der VL und die F├╝nfte wurde wie immer Meister und findet sich im n├Ąchsten Jahr im Bezirk wieder. Herzlichen Gl├╝ckwunsch allen Damenmannschaften zu dieser vorz├╝glichen Leistung. Besonderen Dank an die Mannschaftsf├╝hrerinnen sowie die Coachs.

Erfolgreichste Spielerin: Annette Aum├╝ller +22

Im Herrenbereich schaffte die erste Mannschaft den Aufstieg in die Oberliga, die dritte Mannschaft die Aufstiegsoption zur Bezirksliga sowie die F├╝nfte die Aufstiegsoption zur Kreisliga. Herzlichen Gl├╝ckwunsch!

Erfolgreichster Spieler: Michal Pavolka +25

Zu den einzelnen Mannschaften:

1. Damen
Die ersten Damen spielten eine ├╝berzeugende Saison und schafften den Klassenerhalt in der Regionalliga West. Die Abg├Ąnge der Spielerinnen Tingzhuo Li und Valerie Smeljanski konnten durch Natalie Gliewe und Sarah Benz kompensiert werden. In der R├╝ckrunde wurde Sarah durch die junge Brenda R├╝hmkorff ersetzt, die den Sprung in die Regionalliga problemlos schaffte.

In der neuen Saison wird die nach Weinheim gewechselte Julia H├Âlzel durch Valerie Smeljanski ersetzt. Vom ersten Spieltag an ist erneut der Klassenerhalt das gro├če Ziel!

2. Damen
Die zweite Damenmannschaft schaffte in der Oberliga Hessen einen hervorragenden 2. Platz und errang die Aufstiegsoption, die man aber nicht wahrnehmen wird. Julia Baligacz wird beruflich nach London gehen und nur zeitweise zur Verf├╝gung stehen.

3. Damen
Die dritten Damen zeigten eine hervorragende Mannschaftsleistung, man ben├Âtigte nur sehr selten Ersatz und wurde souver├Ąn Meister der HL. Marion Sprenger wird nicht mehr zur Verf├╝gung stehen, der Aufstieg in die Oberliga Hessen wird dennoch wahrgenommen werden. Mit Melanie Radloff konnte eine leistungsstarke Spielerin hinzu gewonnen werden.

4. Damen
Die vierten Damen schafften mit einer extrem k├Ąmpferischen Leistung den 6.Tabellenplatz und somit den Klassenerhalt in der Verbandsliga S├╝d. Eine kaum erwartete Spitzenleistung!!

5. Damen
Die f├╝nften Damen kennen als Ziel immer nur die Meisterschaft, die mit 20:2 Punkten souver├Ąn gelang. Hierzu herzlichen Gl├╝ckwunsch! In der neuen Runde wird man den Bezirk ÔÇ×unsicherÔÇť machen und mit der Jugendlichen Anna Roca-Brandt sowie der erst 13 j├Ąhrigen Aleksandra Jersova talentierte Spielerinnen f├Ârdern k├Ânnen.

1. Herren
Schon vor der Runde zeichnete sich ein Duell zwischen Eintracht Frankfurt und dem TTC Langen ab. Beide Mannschaften wollten unbedingt aufsteigen und so sahen die Mannschaften personell auch aus. Langen hatte mit Michal Pavolka den besten Spieler mit 25:0 Spielen in seinen Reihen, Michal Korycki stand ihm mit nur einem verlorenen Spiel nur wenig nach. Auch Islombek Sultonov spielte mit 15:3 eine besondere Bilanz. Einen gro├čen Leistungssprung vollzog Zeeshan Munir, Andreas Hirch und Matthias Ruppert vervollst├Ąndigten das Team, Andreas Stark stand zuverl├Ąssig als Ersatzmann zur Verf├╝gung. Das Spiel in Frankfurt endete nach ├╝ber 5 Stunden mit 8:8, zum R├╝ckspiel kam es nicht, beide Mannschaften steigen auf. Besonderes Dankesch├Ân an Andreas Hirch, der als Mannschaftsf├╝hrer die Mannschaft zusammenstellte und sich um die Logistik k├╝mmerte.

In der kommenden Saison soll die Mannschaft im Mittelfeld der Oberliga mitspielen. Alle Spieler konnten gehalten werden. Wir k├Ânnen uns auf hochklassiges Herrentischtennis freuen.

2. Herren
Gro├čer Sport wurde auch in der Bezirksoberliga geboten. Trotz ausgezeichneter Leistungen schaffte die Mannschaft nicht den erhofften Aufstiegsplatz. Man wurde mit 18:10 Punkten Vierter. Mannschaftsf├╝hrer Milad Zamiri kann mit der gezeigten Mannschaftsleistung hoch zufrieden sein. Simon Tiede hat den TTC in Richtung Kriftel verlassen, Josef Keller zieht es beruflich nach St. Petersburg und Dennis Knatz legt erneut eine Pause ein. Vier R├╝ckkehrer stehen der Zweiten wieder zur Verf├╝gung. Reinhold Braun, Oliver Giemsa, Matthias Kr├╝mpel und Gabor Thies versuchen die L├╝cken zu schlie├čen.

3. Herren
Die dritten Herren konnten sich kurz vor Abbruch der Runde auf den zweiten Platz vorarbeiten und steigen endlich in die Bezirksliga auf.

Mannschaftsf├╝hrer Robert G├Ąrtner musste wie schon seit Jahren oft improvisieren, was ihm augenscheinlich gut gelang. Herzlichen Gl├╝ckwunsch zum Aufstieg! Erik Hafner, Harald Fels und Michael Helterhoff waren die erfolgreichsten Spieler. In der neuen Runde soll die Bezirksliga gehalten werden.

4. Herren
Die vierte Herrenmannschaft spielte ebenfalls in der BK und errang einen hervorragenden vierten Tabellenplatz. Mannschaftsf├╝hrer Kai Sch├Âneweis, zusammen mit Hong Liu erfolgreichster Spieler des Teams, sorgte f├╝r diesen sch├Ânen Erfolg. Der Einsatz von Jugendspieler Tim Kerber war mit 9:6 Spielen im vorderen Paarkreuz sehr erfolgreich, er empfiehlt sich f├╝r h├Âhere Aufgaben.

5. Herren
Mannschaftsf├╝hrer Karsten Koschinski schaffte mit unglaublich vielen Ersatzspielern den Aufstieg in die KL. So nebenbei gewann er auch noch die meisten Einzel, gefolgt von Hong Liu, Eberhard Reidl und Florian Fischer, der sich auch in dieser Saison weiter verbessert hat.

6. Herren
Die sechsten Herren erzielten einen guten dritten Tabellenplatz in der 1.KK. Mannschaftsf├╝hrer Horst Werner musste ebenfalls auf gro├če Mengen an Ersatzspielern zur├╝ckgreifen. Besonders gut gelang der behutsame Einsatz der jugendlichen Ersatzspieler Jeevan Palakalodil und Eric Jayme, die beide positive Bilanzen erzielten und sich f├╝r h├Âhere Aufgaben anbieten.

7. Herren
Die siebten Herren erreichten nach dem letztj├Ąhrigen Aufstieg einen guten sechsten Tabellenplatz. Mannschaftsf├╝hrer Martin Keil konnte oft mit der Stammformation antreten und hatte in Said Allem einen ├╝berragenden Spitzenspieler zur Verf├╝gung.

Seniorenbereich
Auf Grund der Pandemie wurden alle Einzel- und Mannschaftswettbewerbe im Seniorensport abgebrochen.

Ganz besonderen Dank an das sportliche Leitungsteam Sandra Dony, Birgit Michler, Gerhard Armer, Andreas Hirch, Robert G├Ąrtner und Heiko Keller!

„Nur ganz viele Schultern k├Ânnen die sportorganisatorische Last eines Tischtennisvereins von der Gr├Â├če und der Bedeutung des TTC Langen tragen!“

Langen, 03.07.2020, Winfried Reichert (Sportwart)